mobile catering bar diploma 1995

Eine Cafe/Bar ist auf Achse, wird mobil - läßt sich einfach überall dorthin transportieren, wo Stadt- oder Freiraum (neu) genutzt und erlebbar gemacht werden soll. Spontan, schnell, flexibel - und dadurch jederzeit auch temporär einsetzbar.
2 Längstheken, dazwischen Gang und Arbeitsflächen für den Barkeeper - überspannt mit einem hellen Stoffdach, das - von unten beleuchtet - zusätzlich als passive, weithin sichtbare Lichtquelle fungiert.
Maßgebend für die konstruktive Überlegung zu dieser mobilen Bar ist die Vereinbarkeit zweier Anforderungen: Zum einen die eines kompakten, der Straßenverkehrsordnung entsprechenden Anhängers, zum anderen jene einer Bar mit normierten Höhen und ergonomischen Arbeitsfl ächen. Funktionale Lösung ist somit eine im Gebrauch ebenerdige Barkonstruktion, die sich zu Transport- oder Lagerungszwecken mittels Hydraulik in einer einzigen Bewegung hebt und gleichsam in ihre Hohlräume einklappt.
Inklusive Dach und Thekenverlängerung. Und das in maximal 30 Sekunden. Für den Barbetrieb notwendige Details, wie etwa die unter dem Dach montierten Spirituosenhalterungen, versenken sich beim Einklappen in den Mittelgang. Oder das Abwasser kann bei Bedarf in den Trägerprofi len gesammelt werden. Es wird also kaum ungenutzter Raum mittransportiert, jeder Leerraum genutzt.
Die elektrische Speisung der Hydraulik bzw. der Barkühlung ist wahlweise durch das Begleitfahrzeug mit Stromaggregat oder einen Anschluß vor Ort gegeben.
Ob auf Messen oder open air- Veranstaltungen, als Lokal-Dependance oder Catering- Erweiterung, Strandcafe oder Stadttreffpunkt - die mobile Bar lädt ein.